01.02.2019     Förderverein soll wiederbelebt werden

In den letzten Jahren war es still geworden um den im Jahr 2003 gegründeten Förderverein der ehemaligen Fischzucht Eußerthal. Sehr still! Nun soll nach dem Willen der letzten verbliebenen Mitglieder, fast ausnahmslos Mitglieder des aktuellen Vorstandes und Beirates des LFV Pfalz, ein Neuanfang in die Wege geleitet werden.

In all den Jahren hat der Förderverein die Kosten für den Lachsbesatz an der Wieslauter, den Kauf der Eier beim französischen Partnerverband und die Aufzucht bei der Fischzucht Schneider übernommen. Ermöglicht wurde dieses Engagement durch die Förderbeiträge vieler Mitglieder und die großzügige finanzielle Unterstützung der BASF SE im Rahmen einer Kooperation. Darüber hinaus gewährte er mehrmals umfangreiche Zuschüsse während des Umbaus der Fischzucht Eußerthal.  

Michael Zutter, 1. Vorsitzender des ASV Zweibrücken und gleichzeitig 2. Vorsitzender des Fachverbandes Sportfischen im Sportbund Pfalz, erhielt den Auftrag, eine Versammlung einzuberufen und dieser dann eine zeitgemäße Satzung zu präsentieren. Laut seiner Aussage wird der Schwerpunkt der ersten Beratungen die inzwischen vollzogene Neuausrichtung in Eußerthal sein, die Auswirkungen auf die Förderzwecke haben wird. Im weiteren Verlauf dankte er Wilfried Noe, der in Personalunion als 2. Vorsitzender und Kassenwart den Förderverein trotz aller Widrigkeiten am Leben erhalten hat.

"Natürlich denken wir auch über Mitgliederwerbung nach", so Zutter. "Aber zuerst müssen die Satzung und die Gespräche mit den Finanzbehörden vom Tisch."

Seniorenfischen Stillwasser
Offenbach/Queich
22.09.2019

Seminar "Der Gewässerwart"
Ökosystemforschung Eußerthal
12.10., 26.10. und 09.11.2019

Jahreshauptversammlung
Lambrecht - Bürgerstube
21.03.2020 / 13:00