17.12.2017     Ernst-Engel-Umweltjugendpreis - warum rührt sich nichts?

Auf Antrag des Gesamtvorstandes des Landesfischereiverbandes Pfalz hatte die Mitgliederversammlung am 16.04.2011 beschlossen, ab 2012 jährlich 500 EUR für einen Umweltpreis freizugeben. Mit der Verleihung sollte überdurchschnittliches Engagement von Jugendgruppen im Bereich Umwelt- und Naturschutz gewürdigt und gleichzeitig Ansporn für weitere Projekte sein. Der goldene Umweltpreis ist mit 250 EUR dotiert, die beiden silbernen mit jeweils 125 EUR. Teilnahmeberechtigt sollten alle Jugendgruppen der Mitgliedsvereine sein.

Nach einer regen Beteiligigung in den ersten Jahren hat das Interesse zuletzt merklich nachgelassen. Wir fragen uns jetzt, warum das so ist. Ist der finanzielle Anreiz vielleicht nicht groß genug? Mangelt es an Aktionen oder ist man schlichtweg zu bequem, uns eine kleine Dokumentation mit Bildern zu schicken? Es wird wohl von Allem ein wenig mit zum nachlassenden Interesse beigetragen haben. Man muss aber auch bedenken, dass seit 2012 viele neue Leute in den Vereinen Verantwortung im Jugendbereich übernommen haben und nicht wissen, dass es eine finanzielle Unterstützung für weitere Aktionen gibt.

Wir rufen deshalb alle Vereine letztmals dazu auf, uns über ihre Aktionen zu berichten. Am Ende des Jahres wird eine Jury anhand aller Einsendungen darüber entscheiden, wer zu den Preisträgern gehört. Die Preisverleihung kann während der Mitgliederversammlung des LFV Pfalz oder vor Ort durch unsere Jugendreferenten vorgenommen werden.

preis2012            IMG 0030

         

 

 

 

 

 

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an unser Jugendreferat (Email).

Was ist neu?

Aktuell sind 10 Gäste und keine Mitglieder online